Gesetzlich Versicherte

Im Rahmen der kassenärztlichen Versorgung kann in unserer Praxisgemeinschaft eine Therapie für alle gesetzlichen Krankenkassen durchgeführt werden. Aufgrund der vorhandenen Fachkundenachweise kann Frau Dipl.-Psych. Karin Gudat mit den privaten Krankenkassen abrechnen sowie im Rahmen des Kostenerstattungsverfahrens mit den gesetzlichen Krankenkassen, wenn die Krankenkasse dem zustimmt.

 

Kostenerstattungsverfahren

Durch die Kassenärztliche Vereinigung (KV) wird die Anzahl und Vergabe der Kassensitze regional beschränkt. Jedoch können die Vertragspsychotherapeuten (mit Kassensitz) den zunehmenden Bedarf an ambulanter Psychotherapie nicht decken. In begründeten Fällen stimmen die gesetzlichen Krankenkassen daher der Übernahme einer Psychotherapie durch Psychotherapeuten ohne Kassensitz, im Rahmen des sog. Kostenerstattungsverfahrens, zu.

Nach §13 (3) des SGB V ist dies der Fall, wenn eine Versorgungslücke besteht, Sie also in zumutbarer Zeit und Entfernung keinen Therapieplatz bei einem Verhaltenstherapeuten mit Kassenzulassung bekommen. Was als zumutbar gilt, wird je nach Krankenkasse unterschiedlich gehandhabt und ist stets eine Einzelfallentscheidung. Dabei gilt meist, dass mehr als drei Anfragen und 6-12 Wochen Wartezeit als nicht zumutbar angesehen werden.

Bei Fragen zum Kostenerstattungsverfahren und zur Vorgehensweise wenden Sie sich bitte an uns, wir beraten Sie gerne.

Hinweise zum Kostenerstattungsverfahren finden Sie auch bei der Bundespsychotherapeutenkammer.
Flyer zum Kostenerstattungsverfahren.